25 Jahre SportRegion Stuttgart

  • 19. April 2021

 

Vor 25 Jahren wurde die SportRegion Stuttgart gegründet. Seit dem 14. Mai 1996 gibt es den Verein, der sich die Verbesserung der interkommunalen Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Sports zum Ziel gesetzt hat. Zu den Gründungsmitgliedern zählten 32 Kommunen, 22 Sportfachverbände und die sechs Sportkreise der Region. Zum Gründungsvorsitzenden wurde Ludwigsburgs Oberbürgermeister Dr. Christof Eichert gewählt. Zudem wurde beschlossen, dass Gunter H. Fahrion vom Sportamt Stuttgart für die Geschäftsführung zuständig sein solle. Auf Dr. Eichert folgte im Jahr 2002 Dr. Bernd Vöhringer (Oberbürgermeister von Sindelfingen), ehe im 2012 Matthias Klopfer (Oberbürgermeister von Schorndorf) Vorsitzender wurde, der im Jubiläumsjahr an der Spitze des Vereins steht.

Die Zahl der Mitglieder ist ständig gestiegen. Nachdem mit 60 Mitgliedern gestartet wurde, kann die SportRegion im Jubiläumsjahr exakt 100 Mitglieder verzeichnen. Neben Kommunen, Sportfachverbänden und Sportkreisen zählen zu diesem Kreis inzwischen auch der Olympiastützpunkt Stuttgart sowie der Verband Region Stuttgart. Auch der Rugby-Verband Baden-Württemberg (RBW) ist Mitglied der SportRegion. Immer wieder wird die Sportart Rugby thematisiert. So zum Beispiel mit einem Video über den Fairness-Gedanken: https://youtu.be/kGGaFaSQmkQ

Die SportRegion ist als Verein organisiert. An der Spitze steht ein Vorstand, der aus elf Vertretern seiner Mitglieder besteht. Bei der Arbeit wird der Vorstand von den hauptamtlichen Mitarbeitern unterstützt. Diese arbeiten in der Geschäftsstelle, die sich seit 2007 im Stuttgarter Neckar-Park befindet. Um ihre Ziele zu erreichen, nutzt die SportRegion die 4-I-Strategie. Sie initiiert, informiert und sorgt für einen Informationsaustausch, um damit einen Imagegewinn für die Region Stuttgart zu erzielen. In diesem Zusammenhang gibt es Aktivitäten wie das Jahresmotto, das Netzwerk-Event „Bundesliga-Brunch“ und die Veranstaltungsreihe SPORT TALK. Außerdem steht seit 2011 jedes Jahr unter einem entsprechenden Motto.

Seit vielen Jahren engagiert sich die SportRegion bei den Kampagnen der Fördergesellschaft des Olympiastützpunkts Stuttgart. Erstmals hat die SportRegion dabei im Vorfeld der Olympischen Spiele 2004 in Athen Patenschaften für Sportlerinnen und Sportler übernommen. Dieses Patenschaftsmodell wurde für die folgenden Olympischen Sommerspiele beibehalten (Peking, London, Rio de Janeiro und Tokio). Durch das SportRegion-Stipendium sollen die Talente finanziell unterstützt, motiviert und emotional an die Region Stuttgart gebunden werden. Derzeit werden sechs Sportlerinnen und Sportler von der SportRegion gefördert: Tabea Alt (Turnen), Alina Beck (BMX-Radsport), Alina Kenzel (Leichtathletik), Tim-Oliver Geßwein (Trampo­linturnen), Maurice Schmidt (Rollstuhlfechten) und Niko Kappel (Para-Leichtathletik).

Ihr Jubiläum nimmt die SportRegion Stuttgart zum Anlass, um gezielt auf die vielfältigen Sportangebote in der Region hinzuweisen. Ins Jubiläumsjahr gestartet wurde im Januar mit zwei aufwendigen Projekten. Bei MEIN MOMENT kommen Personen zu Wort, die aus ihrer ganz persönlichen Sicht auf ein sportliches Ereignis der vergangenen 25 Jahre zurückblicken. Bei VIELFALT DES SPORTS wird in jeder Woche eine andere Sportart in faszinierenden Bildern präsentiert. Geplant sind auch wieder zwei Podiumsdiskussionen sowie der Bundesliga-Brunch. Im Juli findet in Ludwigsburg das „NaturVision Filmfestival“ statt, bei dem sich die SportRegion erneut einbringen wird. Abgerundet wird das umfangreiche Jahresprogramm durch den Podcast DIE STIMME DES SPORTS, der im Vier-Wochen-Rhythmus erscheint, und die Videokooperation mit Regio TV.

Einen Vorgeschmack auf das Jubiläumsjahr der SportRegion gibt es ab dem 20. April 2021. Dann beginnt der „Sportliche Countdown“, indem die SportRegion über ihre Kanäle an jedem Tag auf ein anderes Ereignis ihrer eigenen Geschichte hinweisen wird. Höhepunkt wird der 14. Mai 2021 sein, an dem sich die Gründung der SportRegion zum 25. Mal jährt. Was an jenem Tag passiert, wird aber noch nicht verraten.

Infos: www.sportregion-stuttgart.de