Das Regionale Spitzensportzentrum Rugby

Aufgrund der zahllosen nationalen Erfolge und guten internationalen Ergebnisse der Auswahlmannschaften des RBW hat der Landessportverband Baden-Württemberg (LSV) das Landesleistungszentrum Rugby in Heidelberg am 3. Juli 2011 im Rahmen der Siebenerrugby-Europameisterschaft der Division 2 zum Regionalen Spitzensportzentrum (RSZ) befördert und zunächst bis 2012 anerkannt. Diese Anerkennung wurde bis zum 31. Dezember 2016 verlängert. Das Markenzeichen wurde von LSV-Präsident Dieter Schmidt-Volkmar (Nürtingen) an den RBW-Vorsitzenden Claus-Peter Bach (Plankstadt), damals auch Präsident des Deutschen Rugby-Verbandes (DRV), überreicht. Es dient den Teams des RBW als Trainings- und Wettkampfstätte.

Neuer Kunstrasen am Landesleistungszentrum Harbigweg 14

Regionales Spitzensportzentrum Rugby

Regionales Spitzensportzentrum Rugby

Eingang Harbigweg 14

Eingang Harbigweg 14