RBW Rugby-Sommercamp 2018 weiter auf Erfolgswelle

  • 7. September 2018

Beim 23. SAS Institute Sommercamp hat der Rugby-Verband Baden-Württemberg (RBW) von Montag bis zum heutigen Nachmittag 68 Jugendliche der Altersklassen U12 bis U18 im Landesleistungszentrum in Heidelberg-Kirchheim versammelt, die neun intensive Trainingseinheiten absolviert und sehr viele Feinheiten des Rugbyspiels erlernt haben.

Denn die zehn Trainer, die Jugendwartin Stephanie Krüger (Heidelberg) für die sportliche Leitung gewonnen hatte, sind Spezialisten für das Nachwuchsrugby und das olympische Siebenerrugby, bei dem es in besonderem Maße auf gute technische Fertigkeiten und taktische Fähigkeiten ankommt. Aufgrund der Verbandspartnerschaft mit der Welsh Rugby Union (WRU), deren Nationalteam gegenwärtig Platz drei der Weltrangliste belegt, kamen die WRU-Trainer Kris Parker, Adam Powell und Dyfrig Dafis nach Heidelberg, die ein anspruchsvolles Trainingsprogramm mitgebracht hatten. Landestrainer Jan Ceselka, OSP-Trainer Max Pietrek und Lehrertrainer Matthias Bechtel stellten sich ebenfalls für eine ganze Woche zur Verfügung und wurden in sehr effektiver Weise von den Siebenerrugby-Nationalspielern Tim Biniak, Vincent Holpp, Christopher Korn und Robin Plümpe sowie von Julius von Haken aus der RBW-Auswahl unterstützt.

Besonders erfreulich war dieses Jahr auch die sehr gute Unterstützung des RBW-Jugendausschusses für das Nachmittagsprogramm der U12 durch die Lions Ultimate Heidelberg (Frisbee), den Heidelberg Hellhounds (Quidditch), Ringer Paul Schüle (Ringen) und Nic Wolter beim Schwimmbad-Ausflug. Die Nationalspieler Fabian Heimpel, Robert Haase, Markus Bender und Marcel Coetzee gaben Autogrammstunden.

Die Kids zeigten sich begeistert von den neuen, interessanten und manchmal auch witzigen Übungen der Walisischen Trainer und freuten sich über den engen Kontakt zu den DRV Nationalspielern:

  • Ich fand die Spiele, die den walisischen Trainern eingefallen sind am besten - U12    
  • Am besten hat mir Quidditsch gefallen! - U12   
  • Am besten hat mir gefallen, dass wir nicht alles an einem Tag gemacht haben, sondern an einem Tag Passen und am nächsten Tackeln und so weiter - U14   
  • Ich fand am besten, dass die ganzen Übungen die wir gemacht haben so cool aufgebaut waren. - U14    
  • Die Trainer waren sehr sympatisch, sehr offen, haben viele Späße gemacht. - U16    
  • Wir haben viele neue Erfahrungen gesammelt, sehr viele neue Spiele und Drills. - U16    

Unser Bild zeigt alle Teilnehmer im Fritz-Grunebaum-Sportpark gemeinsam mit Thomas Maier (Mitte) von Hauptsponsor SAS Institute GmbH (Heidelberg), der die Jugendarbeit des RBW seit 1995 fördert.